top of page

NEUES VOM VEREIN > Beiträge

Zwei Herbstmeistertitel für Langenzersdorfer TT-Nachwuchs

Starker Auftritt der Langenzersdorfer Nachwuchsspieler in der Nachwuchsmannschaftsmeisterschaft des Wiener Tischtennisverbandes. 10 ATUS Nachwuchsteams starteten ab September in die neue TT-Saison. Nach Hälfte aller absolvierten Meisterschaftsspiele lautet die sehr zufriedenstellende Bilanz 2 Herbstmeistertitel und 5 Vizemeistertitel.


Als einziger Verein Wiens nannte die ATUS 2 Teams für die Altersklasse U11. Leider kam der Bewerb nicht zustande. Deshalb starteten unsere jüngsten Spieler in der älteren Altersklasse U13 Gruppe I. Dort gab es sofort große Freude für Theo Hauck und Martin Baumgartner. Beide gewannen ihre 3 Spiele gegen Wohnpark Alt Erlaa (3:1), Spielgemeinschaft Mariahilf-Langenzersdorf/2 (3:0) und TTK EDEN (3:0 kampflos). Somit überwintern die beiden Zehnjährigen auf Position 1. Die zweite Langenzersdorfer Mannschaft mit Elian Metnitz und Arthur Poppenwimmer wurden Dritte.



In der U15 Liga standen Pia Geineder und Christian Szongott Seite an Seite an der TT-Platte. Ihre Gegner lauteten LSV/1 und SKFL/1. Gegen Erstere gab es einen hauchdünnen 3:2 Erfolg. Gegen SKFL setzte es eine knappe 2:3 Niederlage. Mit Platz 2 in der Tabelle sind noch alle Chancen auf den Titel intakt. Pia Geineder darf sich mit 4 Siegen über Platz 1 in der Einzelrangliste freuen.

In der U15 Gruppe I feierten Kian Dörrie und Jeschurun Kümmel ihr Meisterschaftsdebüt. Gegen Spielpartner Mariahilf gab es eine 3:0 Niederlage. Gegen OLYMPIC und SKFL durfte man sich über Siege freuen. Als Lohn stehen beide Jungs auf Platz 2.



In der U17 Gruppe I griffen Pia Geineder und Jan Kolbert an. Nach einem 3:0 Sieg gegen KONTAKT und einem 3:1 Erfolg gegen TTC OLYMPIC kam es zum Abschluss zum finalen Spiel gegen Wohnpark Alt Erlaa. In einer spannenden und dramatischen Partie hatte Alt Erlaa mit 3:2 das bessere Ende für sich. Auch hier hat man im Frühjahr noch alle Chancen Platz 1 zu erreichen. Diesen hat bis dato Pia Geineder in der Einzelrangliste inne.

In der U17 Gruppe II bahnt sich im Frühjahr ein Dreikampf um Platz 1 an. Langenzersdorf/3 (Patricia Schalkhammer/Iris Baumgartner) rangiert mit 2 Siegen und einer Niederlagen wie die unmittelbaren Konkurrenten aus Alt Erlaa und Döbling (Sportunion 9) mit dem selben Spielverhältnis in der Tabelle. Berücksichtigt man die Einzel- und Doppelspiele liegen die beiden Mädchen auf Platz 2. Mit Jeschurun Kümmel und Kian Dörrie hat die ATUS Langenzersdorf ein weiteres Team auf Platz 4.



In der U19 Liga blicken Moritz Pfeifer und Amir Sam Poppenwimmer zufrieden auf den Endstand des Herbstdurchganges. Beide boten eine starke Leistung und ließen TTK EDEN und Wohnpark Alt Erlaa hinter sich. Einzig Sportklub-Flötzersteig erwies sich als zu starkes Team. Platz 2 gilt es auch im Frühjahr zu verteidigen. Der Titel scheint für SKFL schon gesichert zu sein.

Diesen haben Jasmin Baumgartner und Finnley Schallock in der U19 Gruppe I im Visier. Sie liegen mit 2 Siegen an der Tabellenspitze. Jasmin war auch in der Einzelrangliste ganz vorne zu finden. Patricia Schalkhammer und Iris Baumgartner waren als SGML/3 im Einsatz und nehmen nach dem Herbstdurchgang Platz 3 ein.



Abseits der WTTV Mannschaftsmeisterschaft konnte unser Nachwuchs auch bei den ASKÖ Nachwuchsmannschaftsmeisterschaften ein tollen Erfolg für sich verbuchen. Patricia Schalkhammer und Lilly Freiheim konnten den U19 Mannschaftsbewerb gewinnen und sicherten sich den Meistertitel. Sie gewannen alle ihre Begegnungen! Ebendort waren auch Iris Baumgartner und Kian Dörrie im U15 Bewerb an der Tischtennisplatte zugegen. Sie starteten mit 2 Siegen. Nach 2 teilweise knappen Niederlagen mussten sie am Ende mit Platz 4 Vorlieb nehmen.



Als Fazit kann man dem Langenzersdorfer Nachwuchs auch 2022/23 in den Mannschaftsbewerben ein großes Potential attestieren. ATUS Langenzersdorf gratuliert dem TT-Nachwuchs wie auch den Betreuern und Trainern für die tollen gezeigten Leistungen und den starken Ergebnissen!

3 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page