NEUES VOM VEREIN > Beiträge

Christian Szongott beim WIN-Turnier in Linz am Podest!

Traditionell ging am Palmwochenende die vierte Station der WIN-Turnierserie, die aus der ehemaligen Nachwuchssuperliga hervorgegangen ist, über die Bühne. Gespielt wurde in der Tips Arena in Linz auf 40 Tischtennistischen. ATUS Langenzersdorf war mit einem großen Tross vor Ort vertreten. Trotz Corona bedingter Absagen waren mit Jasmin Baumgartner, Pia Geineder, Christian Szongott, Finnley Schallock, Jan Kolbert, Amir Sam Poppenwimmer und Felix Kampas 7 Aktive aus der Hanak-Gemeinde dabei.



Die Mädchen Jasmin und Pia waren in den spielstarken Gruppen 3 und 2 vertreten. Entsprechend schwierig war es sich dort zu behaupten. Mit den Rängen 8 und 9 konnte man in Anbetracht der Gegnerinnen durchaus zufrieden sein. Es gab Siege und fast immer gewonnene Sätze zu verzeichnen.


Jan Kolbert war bei der letzten Turnierserie am Podest und durfte sich über den Aufstieg freuen. Diesmal war es in Gruppe 9 deutlich schwieriger. Es gab Satzgewinne und am Ende Platz 9. Für Finnley Schallock war es seine erste Teilnahme an einem österreichweiten Turnier. Finnley machte seine Sache gut, gewann in Gruppe 11 2 Partien und wurde Achter. Amir Sam Poppenwimmer erzielte in Gruppe 5 ebenfalls Rang 8. Nach 2 Siegen am Samstag, lief der Sonntag dann nicht mehr optimal. Felix Kampas konnte sich hingegen in der selben Gruppe deutlich besser in Szene setzen. Felix war lange Zeit auf Podestplatz- und Aufstiegskurs. Ein spielerischer Einbruch machte ihm am Sonntag Vormittag einen Strich durch die Rechnung. Am Ende wurde der Neo-Landesligaspieler Vierter. Ein trotz allem beachtliches Ergebnis.


Der stärkste Langenzersdorfer Akteur hieß Christian Szongott. Der 12-Jährige setzte in Gruppe 11 die starken Frühjahrs-Leistungen aus Training und Wettkämpfen fort. Christian gewann am Samstag 4 von 5 Partien. Dabei überzeugte er mit sicherem und konstantem Schupf- und Blockspiel und platzierten Schlägen aus der Halbdistanz. Am Sonntag musste er nach einer weiteren Niederlage kurz zittern. Doch mit einer Gesamtbilanz von 7 Siegen zu 2 Niederlagen schaffte er es erstmalig bei einem österreichweiten Turnier aufs Treppchen. Christian wurde Dritter. Damit gelang ihm sehr zur Freude der Langenzersdorfer Delegation inklusive seinen in der Halle mitfiebernden Eltern der Aufstieg in die nächst höhere Gruppe.


Großartige Leistung, Christian!
Christian stolz mit seinem Pokal!

Vereinstrainer- und Obmann Markus Geineder war mit den Leistungen aller Langenzersdorfer/innen zufrieden: "Die letzten Wochen und Monate waren wegen Covid 19 und den damit zusammenhängenden Umständen schwierig. Wir sind froh wieder in größerer Zahl Turniere besuchen zu können. Wenn dann so tolle Leistungen und Erfolge wie jene von Christian am Ende heraus schauen, dann ist die Freude natürlich um so größer! Ein großes Danke schön geht an unsere Betreuer vor Ort, namentlich Birgit Szongott, Eva Geineder, Michael Tauchner und Oliver Kolbert.“


Nach dem erfolgreichen Sportevent mussten natürlich die Kalorienreserven auch wieder aufgefüllt werden:


Prost! Auf das erfolgreiche Wochenende!
v.l.n.r. Markus Geineder, Felix Kampas, Jasmin Baumgartner, Birgit Szongott, Pia Geineder, Michael Tauchner, Eva Geineder, Christian Szongott, Finlay Schallock, Jan Kolbert, Oliver Kolbert und Amir Sam Poppenwimmer vor nächtlicher Linzer Innenstadtkulisse.

46 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen