NEUES VOM VEREIN > Beiträge

Nach 2 Jahren endlich wieder Turnier! Die 7. Langenzersdorfer Herbst Open im Rückblick.

Kaum zu glauben, aber es ist schon wieder fast 2 Jahre her, dass die ATUS Langenzersdorf ein Tischtennisturnier veranstalten konnte. Von 18. bis 20.12.2019 wurde das 34. Langenzersdorfer TT-Turnier abgehalten. Seitdem mussten insgesamt sechs geplante ATUS-Turnierveranstaltungen abgesagt werden. Doch heuer war es endlich wieder soweit!

Mit dem 7.Langenzersdorfer Herbst-Open konnte man den Startschuss für weitere Turniere in der Hanak-Gemeinde geben. Die Turnierleitung hat der aktuellen Pandemie Rechnung getragen und alle Bewerbe für maximal 16 Spieler ausgeschrieben. Zudem galten selbstverständlich die 3-G-Regel und weitere Corona bedingte Vorschriften, die alle rigoros von den Teilnehmer/innen eingehalten wurden.


Es war nach langer Zeit wieder angerichtet!

Es gab insgesamt 9 Bewerbe. Mit einer Ausnahme waren alle Bewerbe „ausgebucht“. In jedem Bewerb gab es neben Gruppenspielen für alle Beteiligten ein Ko-System. Von daher gab es für jeden Spieler und für jede Spielerin massig Einsätze, was von allen in der Halle sehr gelobt wurde.


Wir gratulieren herzlich folgenden Spieler/innen zu ihren Erfolgen:


Einzel bis 500 RC:

Sieger oberes Play-Off: Karl Grohmann (LAND)

Sieger unteres Play-Off: Simon Wilder (SIER)


Einzel bis 700 RC:

Sieger oberes Play-Off: Karl Grohmann (LAND)

Sieger unteres Play-Off: Petra Hristovski (MAR)


Einzel bis 900 RC:

Sieger oberes Play-Off: Robert Jandl (SSTO)

Sieger unteres Play-Off: Georg Melber (GUNT)


Einzel bis 1100 RC:

Sieger oberes Play-Off: Martin Kowalski (LEN)

Sieger unteres Play-Off: Jan Kolbert (LEN)


Senioren Einzel bis 1200 RC:

Sieger oberes Play-Off: Johann Niefergall

Sieger unteres Play-Off: Peter Kiss (LEN)


Einzel bis 1200 RC:

Sieger oberes Play-Off: Leo Micheluzzi (DÖB)

Sieger unteres Play-Off: Hubert Micheluzzi (DÖB)


Einzel bis 1400 RC:

Sieger oberes Play-Off: Amir Sam Poppenwimmer (LEN)

Sieger unteres Play-Off: Julian Kolbert (LEN)


Einzel bis 1600 RC:

Sieger oberes Play-Off: Zoltan Andervald (FLD)

Sieger unteres Play-Off: Liangxin Si (NFS)


Einzel offen:

Sieger oberes Play-Off: Oliver Kolbert (LEN)

Sieger unteres Play-Off: Jelenko Erak (LEN)


Seit dem Turniersieg von Martin Kinslechner (SIER) beim ersten Herbst-Open im Jahr 2014 gab es im Hauptbewerb (Einzel offen) nur mehr Siege von Langenzersdorfer Lokalmatadoren. 2015 gewann Patrick Poppenwimmer und 2016 Oliver Kolbert. Seit 2017 war Markus Baumgartner mit 3 Siegen hintereinander der ungeschlagene König der Herbst-Open. Er blieb auch heuer unbesiegt, da er der Veranstaltung fern bleiben musste. In Abwesenheit des Titelverteidigers kürte sich Oliver Kolbert zum nun mehr zweiten Mal zum Sieger. Dies gelang ihm in eindrucksvoller Manier. Platz 2 ging an seinen Teamkollegen Tobias Koszik (LEN). Auch die dritten Plätze gingen an ATUS-Spieler. Mit Lukas Koszik und Lars Pusewey standen hier erstmals neue Gesichter auf dem Podest des Hauptbewerbes der Herbst-Open.


Das Siegertreppchen des Bewerb Einzel offen war heuer wieder eine rein Langenzersdorfer Sache.

Obmann und Turnierleiter Markus Geineder zeigte sich nach dem Turnier erleichtert: „Wir sind alle trotz der vielen Arbeit sehr glücklich darüber, dass wir im Angesicht der aktuellen Situation dieses Turnier erfolgreich und vor allem auch sicher für alle Beteiligten über die Bühne bringen konnten. Ein großes Danke schön geht an unsere vielen ehrenamtlichen Helfer/innen und an unsere Sponsoren und Gönnern, ohne die ein solches Turnier in dieser Größenordnung nicht möglich wäre. Ebenso sind wir unserer Marktgemeinde Langenzersdorf und der Neuen Mittelschule Langenzersdorf für die Bereitstellung der Räumlichkeiten zu großem Dank verpflichtet. Dies ist keine Selbstverständlichkeit!“


 

Alle Siegerfotos von den Oberen und Unteren Playoffs:

 

Die Ergebnisse im Detail:

7.Herbst Open 2021 Gesamtergebnis
.xls
Download XLS • 995KB

89 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen